Was für ein Abend!

80 Menschen waren am vergangenen Montag in der Rathauspassage bei der Vernissage der Ausstellung.

Es war ein schöner Anlass für viele lebendige und interessierte Gespräche unter den deutschen, syrischen und afghanischen Gästen. Auch Mohammed Turaani war gekommen. Der Bericht seiner dreijährigen Flucht mit den von ihm aufgenommenen Handyfotos ist einer der Höhepunkte der Ausstellung. Bis zum 30. Juni 2016 sind alle herzlich willkommen, sich die Ausstellung in der Hamburger Rathauspassage anzusehen!

Herzlichen Dank an Pastor Nils Petersen von der Rathauspassage und die Geschäftsführerinnen der Diakonie HHSH Maren von der Heyde und Andrea Makies, die die Ausstellung möglich gemacht haben.

Und ganz vielen Dank an Kerstin Petersen für die musikalische Begleitung und die beiden Fotografen Rüdiger Krawetzke und Karen Kaufmann für die lebendigen Eindrücke für die Fotogalerie!